Umstieg auf breiten Dropbar: Was sollte man beachten?

Du möchtest deinen alten, schmalen Rennlenker gegen einen breiteren tauschen? Gute Idee!

Ich muss gestehen, nie ein Fan schmaler Rennlenker gewesen zu sein. Das hängt natürlich mit meiner persönlichen Präferenz, als auch Körperbau und Fahrstil zusammen. Doch gerade für Gravelbikes und Bikepacking machen breitere Lenker durchaus Sinn. Zum Beispiel...

  • Bessere Kontrolle im Gelände bzw. abseits der Straßen
  • Mehr Platz für Lenkertaschen
  • Brustkorb ist nicht so eingeengt

Überzeugt oder zumindest neugierig geworden? Na dann los!
Einfach Lenker tauschen und fertig. Oder gibt es ein paar Dinge, auf die man achten sollte? Gibt es.

 

Länge der Bowdenzüge/Kabel

Ein breiterer Lenker braucht eventuell längere Kabel bzw. Leitungen. Bei kleinen Unterschieden in der Breite wird es wahrscheinlich nicht unbedingt notwendig sein, die Kabel und Leitungen zu tauschen. Ist der neue Lenker jedoch viel breiter, könnte es mit dem alten Setup knapp werden.

 

Vorbaulänge

Bei Umstieg auf einen breiteren Lenker ist ein kürzer Vorbau empfohlen, um die gewohnte Köperhaltung beizubehalten. Das mehr an Breite bedeutet, dass die Hände weiter nach außen und der Körper somit nach vorne wandern.
Wie viel kürzer der Vorbau tatsächlich sein sollte, hängt auch von der Lenkerform ab. Generell findet man Empfehlungen wie: minus 10mm bei der Vorbaulänge für plus 20mm bei der Lenkerbreite. Also zum Beispiel ein Wechsel von einem 42er Lenker auf einen 48er (420mm auf 480mm Breite) entspreche dann einem um 30mm kürzeren Vorbau. Rein rechnerisch konnte ich das nicht bestätigen, jedoch muss dabei auch die veränderte Position der Hände und Arme beachtet werden. Soll heißen, dass die Ellbogen etwas mehr gebeugt werden müssen, um - je nach Lenkerbiegung - ein Abknicken der Handgelenke auszugleichen.

 

Länge des Lenkerbandes

Und dann wäre da noch das Lenkerband. Das alte Lenkerband wird vielleicht sowieso nicht wiederverwendet werden können; besonders selbstklebende Bänder haben dieses Problem. Oder es ist schon ziemlich schmutzig. Wahrscheinlich wird es aber zu kurz sein, also muss ein neues her. Viele Lenkerbänder richten sich jedoch noch an traditionellen Lenkerbreiten aus, sind daher für sehr breite Lenker zu kurz. Hier Lenkerbänder für breite Dropbar-Lenker findest du eine Auflistung von längeren Lenkerbändern.

Übrigens: Eine großartige Alternative zu den üblichen Lenkerbändern ist das Grepp Gripper: wiederverwendbar, waschbar und lang genug für breite Lenker!

 

Hinweis

Ab wann ein Lenker zu breit ist, muss jeder für sich entscheiden. Ein Bikefitting könnte dabei auch helfen. Jedoch ist zu beachten, dass sich die Bremshebel in den Drops (Unterlenker) bei sehr breiten Lenkern eventuell schlechter erreichen lassen. Auch die Belastung auf Schultern und Arme verändert sich.

Zurück zum Blog

Info

Der Lenker kann übrigens bei uns getestet werden.